Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 Y. C. Loko und seine Heimat - der Benin

Dado, BeninDado, Benin

Yaovi Cyriaque Loko hilft 
beim HausbauYaovi Cyriaque Loko hilft beim Hausbau

Lac AhèmèLac Ahèmè

Fischer am Lac AhèmèFischer am Lac Ahèmè

Hilfe beim HausbauHilfe beim Hausbau

KokospalmeKokospalme

Mann am kostbaren WasserMann am kostbaren Wasser

Yaovi Cyriaque LOKO wurde 1967 im westafrikanischen BENIN geboren,

das früher das Königreich DAHOMEY war.

 

Der Benin liegt zwischen Togo und Nigeria und hat ca. 9 Mio. Einwohner.

Es gibt dort viele Sprachen, die Verkehrssprache ist Französisch.

Das Klima ist tropisch, feucht-heiß.

 

Die Analphabetenrate liegt bei über 50 %.

In dem Land leben Christen, Moslems und Anhänger von Naturreligionen zusammen.

Der Benin ist die Heimat des Voodoo-Kultes, der heute

bis in die Karibik und Brasilien verbreitet ist.

 

Yaovi Cyriaque LOKOs Familie stammt aus Dado, im Süden des Landes.

Dado liegt an einem großen See. Man lebt vom Fischfang und es werden traditionell Trommeln gebaut.

 

Er stammt aus einer sehr großen Familie. Y. C. Loko hat Gesichtsmarkierungen, die mit 3 Jahren

vorgenommen wurden und ihn zum Stamm der Pedah zugehörig ausweisen. Sie symbolisieren

die heilige Phyton.

 

Er ging in Bopa und Tangiéta zur Schule und lernte anschließend den Beruf des Fleischers und

Metzgers und arbeitete als Fischer. Er spricht mehrere örtliche Sprachen, z. B. Mina, Fon, Adja.

 

1983 bekehrte er sich zum christlichen Glauben und begann 1990 in Dado zu predigen.

1991 wurde dort eine kleine Kirche errichtet, wo sich die Christen treffen konnten.

1992 wurden es immer mehr Gläubige.

 

1992 - 2002 arbeite Y. C. LOKO in Cotonou und pendelte jedes Wochenende nach Dado, um mit den

Geschwistern zu diskutieren und zu lernen, wer Jesus ist. Man überlegte, wie sich der Glaube mit der

Tradition vereinbaren könne und was im Lebensstil geändert werden müsse.

 

Seit 2002 lebt er in Europa und hat 2006 LOKO TROMMELN gegründet.

 

2008 reiste er mit seiner deutschen Familie in den Benin. In Dado überreichte er der Gemeinde

200 Euro und 2 Koffer mit Kleidung. Bei dieser Gelegenheit sah er, dass das Dach der Kirche

den Regen nicht mehr abhalten konnte und er fasste den Entschluss, dass hier ein neues

Kirchengebäude entstehen müsse.

 

Dieses Projekt wurde ausschließlich durch Straßenmusik, Spenden und seit 2012 auch durch

Benefizkonzerte finanziert. Ende 2010 wurde die Kirche fertiggestellt.

 

Die Kirchengemeinde in Dado beim Besuch Anfang 2014: